Yeah! Episode 3 ist ab sofort erhältlich. Status der Episode 4: Plot bei 100%. (Es folgen 1.Entwurf, Leser-Feedback, 2. Entwurf, Lektorat, Veröffentlichung.)


„Rasant geschrieben, nahezu immer voller Action. Die Episode ist flüssig zu lesen und die Seiten flogen nur so dahin! Mich hat die Story sofort gepackt, auch wenn ich mich anfangs erstmal auf den rasanten Erzählstil einlassen musste, was mich dann aber nicht enttäuscht hat! Die Charaktere sind interessant und facettenreich. Ich kann diese Serie nur wärmstens jedem High-Fantasy-Leser empfehlen“

federfantastika, Lovelybooks

Inhalt: Die Elementarsturm-Chroniken

Die Elementarsturm-Chroniken sind eine ungewöhnliche High-Fantasy-Serie mit jeder Menge Spannung, außergewöhnlicher Magie und unerwarteten Wendungen. Episode 1 „Das Druidentor“ und Episode 2 „Die Zitadelle“ sind für je 1,99 Euro als E-Book, und für 4,99 als Taschenbuch erhältlich. Episode 3 „Die Wächter“ für 2,99 Euro (doppelter Umfang) und das Taschenbuch für 9,00 Euro.

Am 01. Oktober ist der Roman „Die Kinder des Windes“ erschienen, der Episode 1-3 zusammenfasst und erweitert. Rund 20 Prozent mehr Inhalt! Erhältlich für 6,99 Euro als E-Book und 16,99 als Taschenbuch.

Klappentext

„Auf Gaetan wandelten einst Götter unter den Sterblichen, mit ihnen verschwand die Magie aus der Welt. Ein 600 Jahre altes Geheimnis bringt den junge Waliser Stuart nach Gaetan, der dort gegen seinen Willen zum Mittelpunkt eines magischen Krieges wird. Seine Ankunft setzt eine Kettenreaktion in Gang: Eine uralte Gefahr erwacht , ein längst vergessenes Volk kehrt ans Tageslicht zurück – und eine Prophezeiung aus alter Zeit stellt Stuart vor die Entscheidung seines Lebens.“

-> Zur kompletten Inhaltsangabe der Serie

Die Welt Gaetan

(Grafik: Julia Strauch)

Ein Klick auf die Grafik öffnet eine größere Version. (Grafik: Julia Strauch)

Der Bote von Gaetan: Newsletter abonnieren

Den Boten von Gaetan abonnieren: Einmal im Monat alle Neuigkeiten zu den Elementar-Sturm-Chroniken.

Share on Facebook102Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0